TKD Info & Kooparationen Schule

Personal Trainer für TKD - Vereine. Professionelle Wettkampfbetreuung für Vereine in der näheren Umgebung von Weingarten. Ihr wollt endlich Erfolgreich im Taekwondo Wettkampf-Bereich sein? Fragt Euch warum das nicht klappt! Ihr Trainiert wie die Weltmeister ohne eine Medallie mit nach Hause zu nehmen. Warum ist das so? Eine simple Antwort kann sein, Ihr kennt die Regeln nicht da diese sich ständig ändern und somit auch das Trainings Konzept. Des Weiteren benötigt man neue Lizenzen um auf hohem Niveau überhaupt coachen zu dürfen. Das ist wiederum nur mit neuen Lehrgängen möglich, was Zeit und Geld aufwendig ist.

 Kooperation mit dem Verein Kampfkunstschule Rovithis

 

Seit Seit Beginn des Schuljahrs 2015/2016 kooperieren die Schulen Talschule in Weingarten und Gesamtschule in Bergatreute mit dem Sportverein Taekwondo KKS Rovithis e.V.

Der Sportverein bietet im Ramen des offenen Ganztags an den Schulen, Talschule Weingarten und Ganztagschule Bergatreute

Taekwondo für Anfänger, das in den Räumlichkeiten der Schulen stattfindet.

 

Aufgrund seiner vielfältigen geistigen und vor allem körperlichen Anforderungen dient Taekwondo im besonderen Maße der Gesundheitsentwicklung.

Unter pädagogischer Ausrichtung fördert Taekwondo im Schulsport neben der physischen Ausbildung auch eine besondere innere Haltung: Selbstdisziplin und Selbstvertrauen, Einschätzung und Respektierung der eigenen Verletzbarkeit und der des anderen, Verantwortungsbewusstsein, Fairness und Aggressionskontrolle.

Es gehört zum geistigen Prinzip des Taekwondo, dass sich der Lernende nicht entmutigen lassen darf, sondern mit Beharrlichkeit, Geduld und mit Unterstützung durch den Lehrenden an der Verbesserung seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten arbeitet.

Gesamtschule Bergatreute

 

Talschule Weingarten

 

 

 

Die drei Bestandteile des Wortes bedeuten:

TAE: (Fuß) mit dem Fuß stoßen, treten oder springen.

KWON: (Faust) steht bezeichnet für alle Handtechniken.

Do: der Lebensweg, die Technick der Lehrmethode.

 

TAEKWONDO ist ein Olympischer Kampfsport und zugleich eine harte und wirkungsvolle Selbstverteidigung die von Menschen jeder Altersstufe, männlich oder weiblich, in all seiner Vielseitigkeit erlernt werden kann. Die Techniken in Notwehrsituationen effektiv einzusetzen muss Ziel eines TKD- Schülers sein.

Taekwondo vermittelt neben körperlicher Gewandheit die Einsicht zu disziplinierten Denken und Verhalten. Nur durch diese Einheit ist es möglich das nötige Selbstvertrauen und entsprechende Gelassenheit zur Selbstverteidigung zu erlangen. Ein regelmäßiges Training verbessert das Allgemeinbefinden, verschafft ein gesundes seelisch-körperliches Gleichgewicht und versetzt in die Lage, im Menschen verborgene Fähigkeiten sinnvoll zu entwickeln und einzusetzen. Taekwondo die waffenlose koreanische Kampfkunst ist eine Einheit die sich aus der Beherrschung der Formen (Poomse) des Kampfes (Kyorugi)und des Brechens (Kyek Pa) zusammensetzt. Dies erfordert eine große Konzetration mit der man erstaunliche Kräfte entwikeln kann.

Im Taekwondo SV-Kampf finden eine Reihe von Körperteilen (Hände , Arme, Ellenbogen, Finger, Füße, Fersen, Knie) als Stoß- und Schlagwaffen Anwendung. Alle Bewegungen gehen jedoch vom Grundsatz der Verteidigung aus. Taekwondo zählt zu den Budokünsten die auch zur seelischen charakterlichen Entwicklung des Ichs führen, und somit in erster Linie der Persönlichkeitsentfaltung des einzelnen dienen.

 

BezeichnungZahlen
DanMeistergradHanaEins
DobokTaekwondo-AnzugDulZwei
DojangTaekwondo-SchuleSetDrei
KihapKampfschreiNetVier
Kyosah-NimMeisterDasótFünf
KupSchülergradYósótSechs
Sahbom-NimGroßmeister, verehrter Meister,Lehrer ab 5.DanIlgobSieben
Taekwondoinjemand der/die Taekwondo betreibtYódulAcht
 AhóbNeun
 YolZehn

Kommandos

Richtungsangaben

Barozurück zur StartpositionAninnen, Innenseite
CharyótAchtungAnurovon außen nach innen
Chóng-sóngSieger BlauApvorn, vorwärts
DolraKehrtwendungBakkataußen, Außenseite
GallyoUnterbrechen, TrennenChukyoaufwärts, nach oben
Gesókweiter, weiterkämpfenDdwiogesprungen, im Sprung
GúmanEnde der Übung(Kampfende)

Dollyó

drehen, halbkreisförmig

Hóng-sóngSieger RotDolragedreht
JunbiFertigmache, vorbereitenNaeryoabwärts, nach unten
KyóngneVerbeugenPakkurovon innen nach außen
ShiganZeit zu EndePandaerückwärts, seitenverkehrt

Shijak

Start

Yópseit, seitwärts

Stände

Handtechniken

Ap-gubigroße Vorwärtsstellung, AusfallschrittArae-makkitiefer Block, Abwehr unten
Ap-sógiSchrittstellungGawi-makkiScherenblock
Bom-sógiTigerstellung, kleine RückwärtsstellungJirúgiFauststoß, Stoß
Dwit-gubiRückwertsstellungKaljaebiSchlag mit der Handspanne zum Hals
Kima-sógiReitersitzstellungMomtong-makkiMakki mittlerer Block,
Moa-sógigeschlossene StellungOlgul-makkiKopfabwehr
Narani-sógiParellestellungOtgoro-makkiKreutzblock
 Palkup-chigiEllenbogenschlag
 Sonnal-makkiHandkantenblock

 

Körperteile

Fußtechniken

An-palmokInnenseite des UnterarmsAp-chagiTritt nach vorn
Ban Kwan Sukurze FaustAp-cha-olligiVorwärtsbeinschwung
BatangsonHandballenBitúró-chagigewundener Fußballentritt nach außen
Du-jumókFaustrückenDwuit-chagiRückwärts-kick
KwonFaustDollyó-chagiHalbkreisfußtritt
PalkupEllenbogenDollyó-olligiHalbkreis-Beinschwung
PalmokArm, UnterarmPaende-dollyoFersendrehschlag
Sonnal-dúngInnenhandkanteNaeryó-chagiFersenschlag abwärts
SonkkútFingerspitzenYóp-chagiSeitwärtstritt
SonnalHandkante..
YukwonSeitenfaust..